KSB 043 Dieser Fehler erhitzt die Kuh – Sonnenstrahlung beachten

Heute geht es um ungewollte Sonne auf den Kühen. Du erfährst, auf was man in der Planungsphase unbedingt achten sollte, dass Kühe nicht versehentlich sonnenbaden müssen.

Immer wieder habe ich sehr helle Ställe gesehen. Erstmal ist es ein großer Vorteil, wenn sehr viel Licht in den Stall kommt. Leider gibt es auch eine Kehrseite. Nämlich dann, wenn neben dem gewollten Licht direkt die Sonne in die Liegeboxen strahlen kann. Wenn du diese Folge angehört oder gelesen hast, wird dir es nicht passieren.

    Stallbaupost

    Eine Kuh in der Sonne

    Vor einigen Tagen habe ich beim Kühe füttern etwas beobachtet: Vom Schlepper auf dem Futtertisch sehe ich quer durch den Stall in den Auslauf. Dort warten die Kühe vor dem melken. Eine Kuh leuchtet ganz hell. Die Sonne scheint auf den Rücken. Dazu musste die Kuh aber ganz am Rand stehen. Der Rest ist beschattet. Eigentlich ganz gut gelungen, dachte ich mir. Das Vordach ist 2 m lang. Somit hat der Auslauf zusätzlichen Schutz. Die Liegeboxenreihe innerhalb ist ab 11 Uhr beschattet.

    Wo kommt Strahlung in den Stall?

    Die Sonne kann direkt in den Stall brennen, wenn Lichtplatten oder ein Lichtfirst verbaut sind. Auch offene Bereiche geben der Sonne die Möglichkeit.

    Auf welche Bereiche sollte ich besonders achten?

    Am wichtigsten sind die Liegeboxen. Kühe wollen im Sommer nicht in der Sonne liegen. Dadurch wird der Körper noch stärker erhitzt. In unserem alten Stall hatten wir Außenliegeboxen. Bei fast jedem Wetter war jede Box belegt. Eine Ausnahme hat es gegeben: Wenn die Sonne zu stark wurde, sind die Plätze nicht mehr belegt gewesen. Solche Beispiele sind die klare Bestätigung der Tatsache.

    Das Futter sollte ebenso im Schatten liegen. Zum einen können Kühe bei ausgetrocknetem Futter besser selektieren und zum anderen unterstützt man Nacherwärmung. Aufpassen sollte man auch im Vorwartebereich. Dort sind Kühe in der Regel sowieso eng zusammen. Zusätzliche Hitze führt zu zusätzlichem Stress. Gleiches gilt natürlich für den Bereich vor dem Roboter.

    Wie erkennt man kritische Stellen in der Planung?

    Hier habe ich zwei Tipps dabei:

    1. Schaue dir Gebäude mit gleicher Ausrichtung an. Den Winkel der Sonne und Schattenbereiche kann man auf den geplanten Stall übertragen.

    2. Nutze sonnenverlauf.de. Dort kann man zu verschiedenen Jahres- und Tageszeiten den Sonnenstand anschauen. Ich empfehle dir dabei auf die Zeit zwischen 12 und 18 Uhr im August zu schauen. In dieser Zeit sollte die Sonne auf keine kritischen Stellen strahlen können.

    Darum wurde es in unserem Stall ein Sheddach. Beim Lichtfirst würde gegen 15 Uhr eine Reihe Liegeboxen in der Sonne sein.

    Fazit

    • Mach nicht den Fehler und setze Kühe unnötig der Hitze aus. Achte bei Lichtplatten und Lichtfirst auf die Sonnenstrahlung. Schaue in der Planung auf bestehende Gebäude mit gleicher Ausrichtung.

    Wenn dich interessiert, was wir gegen Hitzestress im Stall verwenden, gehe auf diese Folge.

    Neues aus dem neuen Stall

    Diesmal eher um den Stall, der Humus wurde bei herrlichem Wetter verteilt. Es wurde auch wirklich Zeit, auf gutes Wetter zu warten hat trotzdem Sinn gemacht.

      Stallbaupost

      3 Kommentare zu „KSB 043 Dieser Fehler erhitzt die Kuh – Sonnenstrahlung beachten

      Kommentar verfassen